harz-ohne-auto.jpg

7. November 2019 0

Eine häufige Frage unserer Hotelgäste lautet: Ist ein Harz-Urlaub ohne Auto möglich? Unsere Antwort ist immer die gleiche: Nichts einfacher als das! Wir verraten Ihnen die besten Tipps für einen Harz-Urlaub ohne eigenen PKW.

Urlaub im Harz ohne Auto

Der Urlaub im Harz ist auch ganz ohne eigenes Auto hervorragend möglich. Für die Anreise stehen den Gästen viele Zugverbindungen zur Auswahl, bis zum Bahnhof Bad Lauterberg im Harz Barbis. Als Alternative ist die Ankunft auch mit dem Fernbus möglich. Auf diese Weise können Urlauber auch ohne fahrbaren Untersatz in den Harz reisen, ohne Stress und mit großem Komfort.

Darüber hinaus ist Mobilität im Harz auch ohne Auto kein Problem. Die Region ist mit einem umfangreichen Netz an Bus-Linien durchzogen. Darüber hinaus fahren Regionalbahnen jede größere Ortschaft an. Ein ganz besonderes Fahrerlebnis bieten die historisch anmutenden Dampfzüge der Harzer Schmalspurbahnen. Vor allem Liebhaber von Eisenbahnen und Familien mit Kindern sind davon schwer begeistert. Die Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel sind extra auf Wanderer abgestimmt. Dank der örtlich unabhängigen An- und Abfahrten lassen sich Wandertouren weitaus flexibler planen und gestalten. Wer in abgelegenen Harz-Regionen oder spät abends nach dem Ausgehen unterwegs ist, der kann sich zu jeder Zeit ein Taxi rufen.

Öffentliche Verkehrsmittel: Harz-Reisen ohne PKW

Der Verkehrsverbund Süd-Niedersachen verbindet den Harz mit seinen diversen Buslinien. Die angefahrenen Strecken befinden sich zwischen Bad Grund, Bad Lauterberg, Bad Sachsa, Braunlage, Clausthal-Zellerfeld und Osterode. Auf diese Weise können Urlauber sich ganz entspannt mit dem Bus durch den Harz fortbewegen. Die Suche nach einem Parkplatz in den Innenstädten ist damit kein Problem mehr und die Urlaubsstimmung bleibt dadurch konstant gut. Außerdem schonen öffentliche Nahverkehrsmittel nachhaltig die Umwelt und beschränken die Fahrgäste nicht beim Genuss von Alkohol. Wer gerne in Eigenregie unterwegs ist, der kann sich entweder sein Fahrrad mitbringen oder ein Rad vor Ort mieten. Angesichts der vielen Berge eignen sich leistungsfähige E-Bikes besonders für die Region. Außerdem werden auch interessante Touren mit dem Segway durch den Harz angeboten, bei denen niemand außer Atem kommt.

Der am nächsten gelegene Flughafen am Harz

In einer Entfernung von 95 Kilometern zu Bad Lauterberg befindet sich der Flughafen Kassel-Calden. Mit 96 Kilometern ist der Flughafen Erfurt-Weimar fast gleich weit von Bad Lauterberg im Harz entfernt. Zum Flughafen Hannover-Langenhagen sind es 128 Kilometer und zum Flughafen Leipzig/Halle in Schkeuditz 148 Kilometer. Darüber hinaus befindet sich noch der Flughafen Paderborn/Lippstadt in Büren in einer überschaubaren Entfernung von 152 Kilometern. Auf diese Weise können auch Urlauber aus fernen Orten und Ländern schnell und einfach ohne Auto anreisen. Die restliche Anfahrt nach Bad Lauterberg ist im Anschluss an die Ankunft auf dem Flughafen mit öffentlichen Verkehrsmitteln umsetzbar.

(Bild von hpgruesen auf Pixabay)


harz-wandern-kinder.jpg

6. November 2019 0

Der Harz ist ein wahres Paradies für Wanderer. Das regionale Wandernetz ist über 8.000 km lang, es erstreckt sich über hohe Berge und führt durch tiefe Täler. Dank der atemberaubenden Landschaften bieten sich im Harz-Wanderurlaub traumhafte Ausblicke. Hier gibt es viele sehenswerte Ziele zu entdecken! Wer als Familie mit Kindern wandert, der sollte bestimmte Faktoren bei der Auswahl der Wanderrouten beachten.

Wandern mit Kindern im Harz: Die besten Tipps

Sie planen einen Familienurlaub im Harz? Dann müssen Sie mit den Kleinen unbedingt eine Wanderung unternehmen! Die Touren sollten stets interessant und nicht zu schwer sein sowie nicht zu lange dauern. Extrem steile Anstiege und schwierige Abstiege sind dabei besser zu vermeiden. Im Rucksack sollten Eltern immer ausreichend Proviant und genügende Getränke mitführen. Auf diese Weise ist zu jedem Zeitpunkt ein Picknick möglich und die Kinder nörgeln nicht. Für eine Familienwanderung bieten sich thematische Touren an, welche das Interesse beim Nachwuchs wecken und faszinierende Einblicke verschaffen.

1. Harzer Wandernadel: Spannende Stempeljagd steigert die Lust am Wandern

Für die meisten Kinder reicht leider eine natürlich schöne Landschaft nicht aus, um diese für das Wandern zu begeistern. Wenn es jedoch um das Sammeln von Stempeln geht, um den Wanderkaiser zu krönen, sind alle mit großem Einsatz und viel Spaß dabei. Im ganzen Harz verteilt befinden sich 222 Stempelstellen in grünen Kästen, sowohl an den beliebten Aussichtspunkten als auch an abseits gelegenen Wanderstrecken. Mit dem Wanderpass in der Hand begibt sich der Nachwuchs auf die abenteuerliche Stempeljagd im Harz.

2. Geführte Wanderungen mit Tieren im Oberharz

Die meisten Kinder lieben Tiere und suchen verstärkt deren Nähe, um sie zu streicheln. Im Oberharz können Familien gemeinsam mit Tieren an geführten Wanderungen teilnehmen. Auf diese Weise lässt sich der Harz bei einem Ausritt auf dem Esel erkunden. Die gutmütigen Lasttiere sind sehr freundlich zu Kindern und tragen den Nachwuchs ein Stück des Wanderweges entlang. Darüber hinaus sind auch geführte Wanderungen mit Huskys durch den Nationalpark Harz möglich. Die robusten Hunde sind treue Gefährten für die Wanderwege und freuen sich extrem über jeden Auslauf, vor allem in der Gesellschaft von jubelnden Kindern.

3. Harz-Wanderung mit Kindern zu den Höhlenwohnungen in Langenstein

Die Höhlenwohnungen erinnern ein wenig an die Hobbit-Höhlen im Auenland von Tolkien. Allerdings waren diese in Sandstein geschlagenen Höhlen tatsächlich einmal von Menschen bewohnt. Die leichte Wanderroute ist mit knapp 2,7 Kilometern relativ überschaubar. Dank dem interessanten Ziel, der landschaftlich reizvollen Umgebung und den wunderschönen Aussichten auf den Harz, lässt sich der Nachwuchs garantiert dafür begeistern. Im Anschluss ist ein Aufenthalt im malerischen Städtchen Langenstein möglich.

4. Lehrreicher Löwenzahn-Entdeckerpfad in Drei-Annen-Hohne

Auf einer überschaubaren Streckenlänge von 2,3 Kilometern verwandelt der ereignisreiche Lehrpfad den Wald in einen spannenden Abenteuerspielplatz. Insgesamt sieben Stationen zählt der Löwenzahn-Entdeckerpfad, welche in der Nähe des Bahnhofs der Brockenbahn starten. Familien können den Tierspuren folgen und den Fühlpfad barfuß erleben. Viele Kinder lauschen dort zum ersten Mal dem Ruf einer Eule. Außerdem vermittelt die Entdeckertour auf spielerische Art den Kontakt zum Wald und hält spannende Rätsel zum Lösen parat.

5. Auf dem Märchenpfad mit Kindern zum Brocken wandern

Wenn die Kinder schon etwas älter und sehr aktiv sind, dann ist der Märchenpfad hinauf auf den Brocken zu empfehlen. Zwar ist die Wanderung recht anspruchsvoll, aber dafür gibt es entlang der Route mehrere Stationen, welche zum Weitergehen animieren. An diesen Stationen wird das Märchen des weißen Rehs erzählt und in kleinen Bildern dargestellt. Die Auflösung folgt im Anschluss im Brockenhaus auf dem Gipfel. Auf diese Weise kann der Nachwuchs den höchsten Berg des Harzes spielerisch und mit Unterhaltung bewältigen.


harz-ohne-schneeketten.jpg

5. November 2019 0

Der Harz hat viele Attraktionen zu bieten. Dies gilt auch und vor allem im Winter. Viele Gäste fragen uns, ob sie im Winter mit dem Auto ohne Schneeketten in den Harz fahren können. Das ist keine gute Idee. Warum dies so ist, möchten wir Ihnen heute genauer erklären.


harz-vegetarisch.jpg

4. November 2019 0

Der Harz ist für seine deftigen Gerichte bekannt: Harzer Schmorwurst, Eichsfelder Stracke und Harzer Roller sind weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Auch die Harzer Imbisskultur erfreut sich bei Besuchern und Einheimischen einer großen Beliebtheit: Insbesondere in Thüringen finden Sie an den Straßenrändern oder in den Städten häufig Imbissbuden, an denen vorwiegend Bratwürste gebrutzelt werden. Im Ostharz gibt es dagegen viele „Suppenkanonen“, an denen Erbsensuppe oder Soljanka herstellt und verkauft werden. Doch der Harz hat noch viel mehr zu bieten: Vom einfachen Imbiss bis hin zum Gourmetrestaurant ist im Harz für jeden Geschmack – im wahrsten Sinne des Wortes – ein passendes gastronomisches Angebot zu finden.


harz-winter-wohin.jpg

5. August 2019 0

In der nördlichen Bundesländern Deutschlands gibt es nur wenige Gebiete, in denen es eine gewisse Sicherheit für Schnee im Winter gibt. Unter den wenigen Mittelgebirgen ragt der Harz im Wortsinne heraus. Als höchste Erhebung hat der Brocken eine Höhe von 1.141 Metern. Entsprechend groß ist die Zahl an Gelegenheiten für Wintersport in der Region, da Urlauber in der kalten Jahreszeit aus ganz Norddeutschland und sogar Holland anreisen, um im Harz Wintersport zu treiben. Doch wohin sollte man im Winter im Harz reisen? Diese Frage möchten wir heute in unserem Hotelblog beantworten.


harz-herbst-wohin.jpg

2. August 2019 0

Wenn die Tage nach dem Sommer wieder kürzer und auch deutlich kühler werden, beginnt der Herbst im Harz. Die Wälder verfärben sich in leuchtenden Farben. Zu dieser magischen Jahreszeit gibt es im Harz immer noch viel zu entdecken. Bevor der erste Schnee fällt und die Ski- und Rodelpisten in den Bergen erneut öffnen, laden die atemberaubenden Landstriche zu ausgiebigen Erkundungstouren und Wanderungen ein.


harz-urlaub-teenager-jugendliche.jpg

8. März 2019 0

Ein Harz-Urlaub mit der ganzen Familie ist wunderschön. Doch wenn die Kinder in die Pubertät kommen, kann der Urlaub auch ziemlich anstrengend werden. Daher sollte eine Reise mit Teenagern gut durchdacht und geplant sein. Wenn einige Punkte beachtet werden, steht einer aufregenden Familienreise nichts mehr im Weg. Das Hotel Panoramic in Bad Lauterberg ist die ideale Unterkunft für einen Urlaub mit Teenagern im Harz.


harz-urlaub-baby-kleinkinder.jpg

7. März 2019 0

Der Harz ist eine waldreiche und wunderbar naturnahe Region in der Mitte Deutschlands, die jährlich von vielen Familien als Urlaubsziel auserkoren wird. Der Harz bietet für einen Familienurlaub vielfältige, altersgerechte Ausflugsmöglichkeiten und ist mit einem flächendeckenden Netz von Wanderrouten sowie Einkehrmöglichkeiten ausgestattet. Die teilweise unberührte Natur, verbunden mit viel gesunder Luft, wohltuender Ruhe sowie einem angenehmen Klima lassen den Harz zu einem naturnahen Naherholungszentrum werden. Vor allem kleine Kinder und Babys profitieren von dem gesunden Klima des Harzes, dass sie widerstandsfähiger gegenüber Erkältungskrankheiten werden lässt.


harz-urlaub-oma-opa-enkel.jpg

6. März 2019 1

Die Ferien stehen an und die Kinder möchten in den Urlaub fahren. Allerdings haben nicht alle Eltern immer Zeit, den Urlaub mit ihren Kindern zu verbringen. Warum also sollen nicht die Großeltern mit ihren Enkelkindern in den Urlaub fahren? Hierfür stellt der Harz ein beliebtes Reiseziel dar. In der nördlichsten Gebirgswelt Deutschlands gibt es viel zu unternehmen. Das Hotel Panoramic in Bad Lauterberg ist die ideale Unterkunft für einen Oma-und-Opa-Urlaub mit dem lieben Enkelkindern.